MINDESTEN GEHALT VON 615 EURO VON ALM ANERKANNT

MINDESTEN GEHALT VON 615 EURO VON ALM ANERKANNT

Home / News / MINDESTEN GEHALT VON 615 EURO VON ALM ANERKANNT
Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Die Legislative Assembly of Madeira hat heute den Regional Decreto legislativo verabschiedet, der das monatliche Mindestgehalt von 615 Euro festsetzt, um in der Region ab 1. Januar wirksam zu sein.
Das Diplom wurde von PSD-Abgeordneten, CDS-PP, JPP, PS und BE genehmigt und von PCP, PTP und fraktionslosen Mitgliedern abgelehnt.
“Diese neue Zahl bedeutet eine Steigerung von 3,9% (plus 23 Euro) gegenüber dem für 2018 für die Region festgelegten Betrag [592 Euro]”, sagte der Regionalsekretär für Inklusion und soziale Angelegenheiten und betonte, dass dies “eine Steigerung von 2,5% gegenüber dem auf dem portugiesischen Kontinent vorherrschenden “.
Rita Andrade erinnerte daran, dass im Jahr 2015, als die XII. Regionalregierung ihr Amt antrat, “der regionale Mindestlohn 515 Euro betrug und dass dieser Anstieg bis 2019 eine Nettoerhöhung von 100 Euro bedeutet.”
Ricardo Lume von der PCP sagte, der regionale Mindestlohn sollte 682,50 Euro betragen, 5% mehr als der von der Partei vorgelegte nationale Mindestlohnvorschlag.
Roberto Almada von BE und Carlos Costa von JPP argumentierten, dass die garantierte Mindestvergütung in der Region 630 Euro betragen sollte.
Die Abgeordnete Mafalda Gonçalves, Abgeordneter, hielt die Zunahme für “unzureichend und unfair” und den PTP-Abgeordneten Raquel Coelho für “eine Schande”.
Der CDS-Abgeordnete José Manuel Rodrigues sagte, die 615 Euro “sind immer noch ein sehr niedriges Gehalt für die Lebenshaltungskosten auf Madeira” und das fraktionslose Mitglied Gil Canha hält es für “eine sehr große Diskrepanz zwischen Madeira und den Azoren” [630,00 Euro] “.
Joaquim Marujo von der PSD verteidigte den Vorschlag der Regionalregierung, der von 90% der Partner des Ständigen Ausschusses für Sozialkonzertation gebilligt wurde, und stellte fest, dass eine weitere Erhöhung “die Dekapitalisierung von Unternehmen” bedeuten würde.
Das ALM stimmte auch der Protestaktion der PSD zu “wegen der fehlenden Legitimität des neuen Mandats von Nicolás Maduro und der demokratischen Erniedrigung des sozialistischen Regimes und seiner Folgen für die Bevölkerung, insbesondere in der portugiesischen Gemeinschaft, die verurteilt wurde aus Venezuela fliehen “.
Alle Parteien mit Sitz im Regionalparlament (PSD, CDS-PP, PS, JPP, BE, PTP und fraktionslose Mitglieder) haben gegen die politische, wirtschaftliche und soziale Situation in Venezuela mit Ausnahme der PCP Einspruch erhoben. Ricardo Lume sagte, die Partei sei “solidarisch mit den in Venezuela lebenden madeiranischen Auswanderern”, aber auch mit den Venezolanern, die “gegen die Einmischung von außen kämpfen”, insbesondere die Vereinigten Staaten, und betonen, dass die Probleme in der Bolivarischen Republik Venezuela bestehen “werden nicht mit Boykott gelöst”.
Bei der Abstimmung stimmten PSD, BE, JPP, PS, CDS-PP und fraktionsloses Mitglied für die Protestabstimmung, die PTP enthielt sich und die PCP stimmte dagegen.

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.